Auf, versuch es mit der Freude, genieß das Glück! (Koh 2,1)

19. August 2019 9:00 - 17:00

Anmeldeschluss:

21. Juni 2019 17:00

Referent/in:

Judith Göd und Christoph Ehlert

Auf unserer Lebensreise begegnen uns immer wieder große Chancen und große Krisen, Freude, Glück und chaotisches Durcheinander – und manchmal gleich alles auf einmal . . .
Eigentlich meinen wir ganz genau zu wissen, was und wohin wir wollen, doch manchmal sind wir nicht in der Lage, Entscheidungen zu treffen.
Steht uns dabei auch die Art, wie wir normalerweise denken, im Weg?

Die moderne Hirnforschung zeigt, dass das Leben wie eine Kamera ist:
Wenn wir lernen, uns auf das zu konzentrieren, was uns wirklich wichtig ist, können wir immer mehr positive Umstände und Ereignisse in unser Leben ziehen – manche nennen es heutzutage auch „das Gesetz der Anziehung“.
Jesus lehrt schon seit knapp 2000 Jahren: Alles, worum ihr betet und bittet – glaubt nur, dass ihr es schon erhalten habt, dann wird es euch zuteil (Mk 11,24).

Inhalte:

  • Einführung ins positive Denken
  • Affirmationen und Afformationen
  • Bibelarbeiten
  • Austausch in der Gruppe
  • Einzelarbeit

Referenten:
Judith Göd, Diplomtheologin, Erziehungswissenschaftlerin (M.A.), Systemische Beraterin
Christoph Ehlert, Lehrer & Heilpraktiker (Psychotherapie)

Max. Teilnehmerzahl: 14 Personen

Zielgruppe:

Interessierte Mitarbeiter/innen aus dem Erzbischöflichen Generalvikariat, Offizialat und weiteren angeschlossenen Dienststellen sowie den Rendanturen

Veranstaltungsort:

Erzbischöfliches Generalvikariat
Marzellenstr. 32
50668 Köln