Pastoraler Zukunftsweg

Im Kontakt mit den 90%

Wie "Kirche" in Kontakt mit Menschen kommt, die nicht zur "Kerngemeinde" gehören.

4 Szenen:

Drei Projekte die zeigen, wie die in den Blick kommen können, die in der Gemeinde sonst nicht auftauchen: Church-Party (inspiriert vom "Party-Marketing" vor allem amerikanischer Unternehmen), Teil-Zeit (offene Gottesdienstform), Vision 2020 (wie unser Sonntagsgottesdienst kirchenferne Menschen begeistern und erreichen kann).

Regie: Klaudia Hilger und Team aus St. Antonius und Elisabeth Düsseldorf

E-Mail: Klaudia Hilger

Website: Homepage der Kirchengemeinde

Präsentation der Szene: PDF-Download

Skript zur Präsentation: PDF Download

Idee/Konzept:

Mit drei Projekten wird versucht Menschen aus der Gruppe der Gemeindemitglieder zu erreichen, die zwar Kirchensteuer bezahlen aber in der Gemeinde nie oder nur ganz selten einmal auftauchen. Die Projekte heißen:

Church-Party
Das Konzept ist inspiriert vom „Party-Marketing“ vor allem amerikanischer Unternehmen

Teil-Zeit
Eine sehr offene Gottesdienstform, in der mit Hilfe des Teilen von Musik, Lieder, Texten und Glaubenserfahrungen, ein Raum für Gottesbegegnung, persönliches Gebet und Nachdenken eröffnet werden soll.

Vision 2020
Inspiriert von der Nativity-Church in Baltimore (USA), entwickelt eine gremienübergreifende Visionsgruppe, Ideen und Visionen, wie unser Sonntagsgottesdienst kirchenferne Menschen begeistern und erreichen kann und welche weiteren Rahmenbedingungen dazu erforderlich oder hilfreich sind.
Wir sind dabei erste Ziele für 2020 zu finden und um zu setzten und möchten dabei möglichst viele Menschen aus der sogenannten Kerngemeinde mitnehmen.

Von einer Kirche, die sich auf den Weg zu den Menschen macht.

Die Gemeinde hat ein „Cafémobil“ angeschafft. Mit dem Fahrrad werden regelmäßig belebte Plätze/ Orte aufgesucht und Menschen auf eine Tasse Kaffee eingeladen. Ein Team von haupt- und ehrenamtlich engagierten Gemeindemitgliedern steht als Gesprächspartner vor Ort zur Verfügung. Neue Kontakte entstehen und das Wissen in der Gemeinde, um die Hoffnungen und Freuden, Sorgen und Ängste der Menschen in Brühl wächst.

Ansprechpartner: PR Stefan Haas und Team aus Brühl |

Kontakt: E-Mail

Website: Noch nicht vorhanden

LebensRaum Kirche. Ein (ökumenisches) (Inter-)Aktionsangebot mitten in der huma Shoppingwelt

Mitten im Einkaufszentrum, der neuen huma in Sankt Augustin, gestalten engagierte Christinnen und Christen den „Erlebnisraum Hoffnung“.  Ein ungewöhnlicher Ort für die Kirchen - mitten im Trubel der Shoppingwelt, zwischen Boutique, Buchhandlung und Café laden sie zur Auseinandersetzung mit Impulsen, zu Begegnung und Gespräch ein. „Kirche will da sein, wo die Menschen sind“

Ansprechpartner: PR Marcus Tannebaum

Kontakt: kontakt@lebensraum-kirche.de

Website: lebensraum-kirche.de

Präsentation der Szene im Intenet anschauen

 

Wie eine im Bewusstsein der Menschen fast vergessene Kirche aus dem Dornröschenschlaf erwacht und als spiritueller Ort neu entdeckt wird. Gezeigt wird wie St. Gertrud in Köln sich als „Kulturkirche“ etabliert hat und so zu einem bedeutsamen und besonderem Begegnungsort für Menschen jenseits der klassischen Gottesdienstgemeinde hinaus geworden ist.

Kontakt: peter.otten@st-agnes.de

Website: Homepage der Pfarrei St. Agenes, Köln

Facebook: https://www.facebook.com/sanktgertrud/

Weitere Informationen: Info-Flyer | Aktueller Newsletter von "sankt gertrud : kirche+kultur"