Erzbistum Köln – Ideen und Materialien – Zusammen Familie

21. September 2020 (pek200921-sam)

Köln. Im kommenden Jahr ist es fünf Jahre her, dass das Schreiben Amoris Laetitia von Papst Franziskus erschienen ist. Seiner Ansicht nach sind es drei Wörter, die Familien helfen können einen glücklichen Alltag zu erleben: Bitte, Danke und Entschuldigung.

Die Erwachsenenseelsorge im Erzbistum Köln nimmt dies zum Anlass, ab Erntedank – am 4. Oktober –  einen „Monat der Dankbarkeit“ zu gestalten. Mit einigen Aktionsvorschlägen werden Gemeinden und Gruppen unterstützt, das Wort „Danke“ in den Mittelpunkt zu stellen.

Bei den zur Verfügung gestellten Ideen und Materialien wurde darauf geachtet, dass jeweils drei analoge, drei digitale und drei crossmediale Beispiele zur Verfügung stehen. Auf diese Weise können auch während der Pandemie trotz eingeschränkter Präsenzbedingungen viele Menschen erreicht werden. So gibt es beispielsweise die Idee zum Dankbarkeitstagebuch oder zu einer digitalen Gruppenstunde unter dem Titel „Dankbarkeit leben“. Die Beispiele richten sich an Kinder, Familien, Erwachsene, an Einzelpersonen, Paare und Gruppen. 

Anleitungen, Hinweise und Materialien werden im Internet zur Verfügung gestellt unter: https://www.erzbistum-koeln.de/thema/zusammenfamilie/monat-der-dankbarkeit/index.html.