Gotteslob - Nr. 445 | Gotteslob - Ideen für Familien | Erzbistum Köln

Nr. 445 - Ubi caritas

Gespraech  Impuls/ Tanz

 

 

Die Gruppe steht in Kreisform mit der Blickrichtung nach innen (bspw. um den Altar). Mithilfe der Gesten wird die Botschaft des Liedes verdeutlicht und körperlich spürbar.

Die Impulse können ggf. zwischen den Liedrufen vorgetragen werden. Dabei wird dann die Melodie im Hintergrund gesummt.

Die Gesten werden deutlich, verlangsamt und parallel zum Liedtext dargestellt.

 

Text Geste Impuls/ Gedanke
Ubi caritas

Die Hände des Kreisnachbarn werden überkreuzt gefasst. Eigene rechte Hand greift die rechte Hand des Nachbarn – eigene linke Hand greift die linke Hand des Nachbarn.

Oftmals ist es gar nicht so leicht dem anderen zu helfen. Wir müssen uns verbiegen, ungewohnte Wege gehen und uns in schwierigen Momenten Halt geben.

 

et amor

 

in die Luft wird mit den Fingern ein Herz geformt

 

Liebe wächst, wenn sie geschenkt, geteilt, erfahren und spürbar ist

Ubi caritas

 

 

 

Blick nach rechts – die eigene rechte Hand  bietet sich mit einer geöffneten Hand (Handfläche nach oben) dem linken Kreisnachbarn an

 

 

Blick nach links- die eigene linke Hand greift nach der geöffneten Hand des Nachbarn und der Kreis schließt sich somit.

 

Es ist gut Hilfe anbieten. Hilfsbereitschaft und Unterstützung sind Zeichen von Freundlichkeit und Respekt.

 

Hilfe annehmen ist kein Zeichen von Schwäche, sondern ein Zeichen von Stärke, Mut und Vertrauen.

Deus ibi est. Die Hände werden von Kreisnachbarn gehalten und langsam in die Mitte nach oben geführt.

 

 

 

Wenn wir zusammen halten, dann können wir vieles gemeinsam erreichen.

Wir helfen uns gegenseitig

Wir geben uns Halt.

Wir loben Gott gemeinsam.

Wir danken und preisen ihn.

 

Gespraech  Impuls/ Tanz

 

 

Kombination von Nr. 442 und Nr. 445

 

Diese Abfolge bietet sich bei der Betrachtung des Letzten Abendmahles oder der Liturgie an Gründonnerstag an.

 

Abfolge

 

  1. Taize – Gesang „Ubi caritas“ (UC) gesummt
  2. Taize – Gesang „UC“ gesungen (2-3 mal)
  3. zum Klangteppich (Taize Gesang UC wird gesummt)  wird GL 442, 1 gesprochen
  4. Taize Gesang UC gesungen (2-3 mal)
  5. zum Klangteppich (Taize Gesang UC wird gesummt)  wird GL 442, 2 gesprochen
  6. Taize Gesang UC gesungen (2-3 mal)
  7. zum Klangteppich (Taize Gesang UC wird gesummt)  wird GL 442 ,3 gesprochen
  8. Taize – Gesang „UC“ gesungen (2-3 mal)
  9. Taize – Gesang „Ubi caritas“ (UC) gesummt

 

Barbara Grom, Heidelberg