Gotteslob - Nr. 450 | Gotteslob - Ideen für Familien | Erzbistum Köln

Nr. 450 - Gottes Wort ist wie Licht in der Nacht (Kirchenraum)

Gespraech  Impuls

 

Diese Fürbitten werden am Ambo vorgetragen und als Fürbittruf wird „Gottes Wort ist wie Licht in der Nacht“ gesungen.

 

Guter Gott,

in dem Wort „Fürbitten“ stecken die beiden Wörter: bitten und für.

Wir haben ganz viele Bitten für uns und für andere Menschen auf dem Herzen und beten zu dir:

 

  1. Wir bitten dich für alle, die das Gefühl haben sich auf niemanden verlassen zu können. Schenke ihnen einen vertrauensvollen Stern in der Dunkelheit mit dessen Hilfe sie immer rechnen können.
  2. Wir bitten dich für alle, die sich viele Sorgen um die Zukunft machen. Schenke ihnen einen zuversichtlichen Stern in der Dunkelheit, der ihnen sagt, dass es immer eine Lösung gibt und dass man nie die Hoffnung aufgeben soll.
  3. Wir bitten dich für alle, denen es schwer fällt an dich zu glauben. Schenke ihnen einen hoffnungsvollen Stern in der Dunkelheit, der ihnen immer zuhört und die Fragen auch gerne und ehrlich beantwortet.
  4. Wir bitten dich für alle, die Angst haben und sich nicht trauen dies zu sagen oder zu zeigen. Schenke ihnen einen verständnisvollen Stern in der Dunkelheit, der ihnen von dir erzählt und ihnen Kraft gibt.
  5. Wir bitten dich für alle, die sich alleine fühlen. Schenke ihnen einen leuchtenden Stern in der Dunkelheit, der immer zu ihnen sagt: Ich bin für dich da.
  6. Wir bitten dich für alle die traurig sind. Schenke ihnen den tröstenden Stern in der Dunkelheit, der immer wieder vorbei kommt und die Traurigen zum Lächeln bringt.

 

Guter Gott,

du hast immer ein Ohr für uns und wir bitten dich:

Hilf uns, für andere Menschen immer wieder ein Stern in der Dunkelheit zu sein und bleibe mit deinem Segen alle Zeit bei uns. Amen.

GespraechKirche  Impuls / Kirchenraum

 

 

Die Sterne werden farbig und/oder mit Wörtern unterschiedlich gestaltet:

vertrauensvoll/ zuversichtlich/ hoffnungsvoll/ verständnisvoll/ leuchtend/ tröstend

Danach werden diese Sterne an den Ort im Kirchenraum gelegt, der mit dem jeweiligen Adjektiv in Verbindung gebracht wird. In einem gemeinsamen Gang werden die verschiedenen „Sternorte“ im Kirchenraum aufgesucht, die Beweggründe erzählt und die jeweilige Fürbitte vorgetragen. Zwischen den einzelnen Orten wird die Melodie von Lied 450 gesummt oder das Lied gesungen. Beginn und Abschluss dieses Impulses ist der Ambo.

 

CD Hinweis: dieses Lied findet sich auf der CD „Kinder singen ihren Glauben“

Track 11 (Carus Verlag) oder auf der CD „Singt für Gott und die Welt“ Track 3 (Carus Verlag)

 

 

Barbara Grom, Heidelberg