CRUX

Ehrenamt im CRUX Café

Frauen feiern nicht nur aktiv den Gottesdienst, sondern sie engagieren sich in vielen Bereichen kirchlichen Lebens. Lesen Sie hier, was eine Jugendliche  im CRUX Café ehrenamtlich leistet und was sie bewegt…

Als eine von 12 Schichtleitern engagiere ich mich ehrenamtlich im Crux Café des Jugend pastoralen Zentrums von Köln. Das Crux Café wird nur von ehrenamtlichen Mitarbeitern betrieben. Meine Aufgabe ist die Leitung eines vierköpfigen Thekenteams. Eine Schicht im Café umfasst alle Tätigkeiten, vom Aufschließen und Herrichten des Cafés, Willkommen-heißen und Bedienen der Gäste, dem Schaffen einer warmen Atmosphäre, bis zum Erstellen einer Abrechnung, dem sauberen und hygienischen Hinterlassen des Cafés und dem Abschließen. Während dessen erkläre ich auch neuen Mitarbeitern Ihre Aufgaben. Gelegentlich gehe ich für das Crux-Café im Großhandel einkaufen, und unterstütze die Buchhaltung beim Erfassen der Abrechnungen.


Crux heißt Kreuz und auch Kreuzung und steht für die Verbindung von Gott zu den Menschen, und der Menschen untereinander, konkret im Crux steht die Kreuzung für das Leben in der Kirche und im Café. Das Crux-Café soll ein Ort der Begegnung, eine Kreuzung für Menschen, sein. Meine stärkste Motivation ist die Möglichkeit den Menschen im Crux-Café einen Ort zu geben, an dem sie einfach sein dürfen. Das Crux-Café ist aber nicht nur für meine Gäste ein Ort der Begegnung geworden, sondern auch für mich, denn oft setzen sich auch Gäste, die alleine kommen mit offenen Fragen über Kirche und das Crux-Café an die Theke.


Es begeistert mich sehr, das Crux-Café aktiv mit gestalten zu dürfen. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, wie z.B. das Kreieren von kulinarischen Spezialitäten, die Dekoration, oder auch die Organisation von kulturellen Events im Café. Es waren Jugendliche und junge Erwachsene, die in einem Café-Workshop das Café grundlegend mit geplant haben, von der Auswahl des Geschirrs, über die Getränkeauswahl bis zur Logistik. Sowohl in der Planungsphase, als auch seit der Eröffnung des Cafés hat man uns Ehrenamtlichen viel Vertrauen geschenkt und Verantwortung übergeben. Jeder Schichtleiter hat einen eigenen Schlüssel erhalten. Das war für mich ein großer Vertrauensbeweis und symbolisch trage ich die Verantwortung für das Crux-Café mit, und werde täglich durch meinen Schlüsselbund an mein Ehrenamt erinnert.


Als Künstlerin und gelernte Hotelfachfrau tue ich gerne Menschen Gutes. So bereitet es mir eine große Freude, Gäste zu bedienen und Ihre Freizeit zu verschönern und so einen Ort der Begegnung zu schaffen, an dem sie einfach DA-SEIN sein dürfen. So schließt sich der Kreis meiner beruflichen Tätigkeit in einem Veranstaltungsbüro eines großen Kölner Hotels zu meinem Ehrenamt im Crux Café.


Ich würde mich freuen, wenn du demnächst mein Gast bist. Herzliche Einladung in das Crux-Café im Kirchturm von St. Johann Baptist. (Mi: 18:00 – 22:00 Fr: 14:30 – 22:00 So: 14:30 – 22:00 mit Unterbrechung der Stadtjugendmesse mehr Informationen auf www.crux-koeln.de Haltestelle: Severinstraße)

 

 

<< Zurück zu den Ehrfahrungsberichten