Miosczka

Heike Miosczka

Frauen feiern nicht nur aktiv den Gottesdienst, sondern sie engagieren sich in vielen Bereichen kirchlichen Lebens. Lesen Sie hier, was Heike Miosczka ehrenamtlich leistet und was sie bewegt…

Familientisch – Düsseldorfer Bündnis für Familien | „Das Ehrenamt ist eine Kostbarkeit, ohne die ein Volk sozial verkümmern würde“ Diese Aussage kann ich voll unterstreichen. Mein Zeitrahmen ließ es 1998 zu, eine für meine Begriffe notwendige ehrenamtliche Idee zu verwirklichen. Ein Podiumsvortrag von Prof. Habisch machte mich hellhörig, als er davon sprach, dass es in jeder Kommune einen Familientisch geben müsse. Die entsprechenden Erläuterungen beflügelten mich, als Diözesanvorsitzende, diesen im Namen meines Verbandes des Familienbundes der Katholiken in Düsseldorf einzurichten.


Unter dem Titel: „Mit Familien für Familien – Vorhandenes prüfen und Fehlendes zu ermöglichen, begannen 1999 - 40 Institutionen mit Hilfe des Familienbundes und des Katholischen Gemeindeverbandes die Arbeit am Düsseldorfer Familientisch. Seit Beginn organisiere und moderiere ich unter kompetenter Mitarbeit der Fachleute die vier Konferenzen im Jahr. Ich stelle ein hohes Interesse an den Sitzungen fest. Inzwischen nehmen über 60 Organisationen am Geschehen teil.  Laut Aussage erfahren alle Beteiligten über diese Schiene unbürokratisch und einfach wichtige familienrelevante Informationen, die u.U. zeitnahe Bearbeitung in Kommune, Kirche, Wirtschaft und Verbänden erfordern. Die Strategie zeigt Erfolg.


Hier einige behandelte Themenbereiche:
- Nottelefoninstallation für Familien
- Flyer für Familien in Not
- Alleinerziehende
- Offene Ganztagsschule
- Migration
- Mehrgenerationenwohnen
- Familien – Bildung
- Mitarbeit an der Familienzertifizierung der Stadt Düsseldorf

 

Im Internet nachzulesen unter
www.Familientisch-duesseldorf.de

 

 

<< Zurück zu den Ehrfahrungsberichten