Ingrid Rasch

Ingrid Rasch

Frauen feiern nicht nur aktiv den Gottesdienst, sondern sie engagieren sich in vielen Bereichen kirchlichen Lebens. Lesen Sie hier, was Ingrid Rasch ehrenamtlich leistet und was sie bewegt…

Öffentlichkeitsarbeit in ihren vielfältigen Facetten ist mir seit vielen Jahren wichtig – da geht es um den Pfarrbrief, die Homepage-Gestaltung oder -pflege, um Info-Flyer und -broschüren, Plakate oder Presse-Veröffentlichungen. Und es macht mir Freude, gemeinsam mit anderen in meiner Pfarrei St. Severin in der Kölner Südstadt dazu Ideen zu entwickeln und umzusetzen.


Öffentlichkeitsarbeit ist für mich eine Form missionarischen Handelns in der Kirche, eine wichtige und aus meiner Sicht in heutiger Zeit sehr notwendige Form der Seelsorge. Von den 10 500 Katholiken in unserer Pfarrei besucht – wie überall - nur ein kleiner Prozentsatz die Gottesdienste. Aber es gibt viele positive Rückmeldungen zum Beispiel zum Pfarrbrief, die Informationen der Homepage werden genutzt, Menschen zeigen ihr Interesse, sich zu engagieren. Die Kirche „punktet“ mit einer jährlichen Einladung an neu zugezogene Menschen.


Ich freue mich, mit meinem Engagement in der Öffentlichkeitsarbeit dazu beitragen zu können, dass die frohmachende Botschaft des Evangeliums bei den Menschen ankommt. Und ich freue mich, dass es in meiner Gemeinde so viele engagierte Menschen gibt, die für Lebendigkeit und Kreativität sorgen - in Liturgie, Verkündigung und Caritas. Deshalb sorge ich gern für gemeindliche Öffentlichkeit in all diesen Bereichen gemäß dem Motto: „Tu Gutes und sprich darüber“.

 

 

<< Zurück zu den Ehrfahrungsberichten